Qualität ist kein Zufall, sondern das Ergebnis funktionierender Geschäftsprozesse™


Sprachen

  • South Africa
  • Mexico

Sprachen

  • Deutsch
  • English
  • 简体中文
  • Español
  • Português
  • Čeština
  • Magyar
  • Română
  • Polski
  • Русский

Effizienzanalyse

VerMat - Förderprogramm zur rentablen Verbesserung der Materialeffizienz (Effizienzanalyse)

In der Verbreitung heute bereits verfügbarer Technologien und Managementmethoden zur rentablen Steigerung der Materialeffizienz in Produktion und Produktnutzung liegen deutliche Reserven zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und des Wachstums. Bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind diese Reserven vor allem auf betriebswirtschaftliche und technische Know-how Defizite zurückzuführen. Eine Effizienzanalyse kann diese Einsparpotenziale mit Fokus auf den Materialeinsatz und die Materialverwendung zu Tage fördern.

Zur exemplarischen Erschließung dieser Reserven bei KMU hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ein Programm für die Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen zur rentablen Verbesserung der Materialeffizienz (VerMat) eingerichtet. Bei diesem Programm wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Vermittlung des notwendigen Technologie- und Management-Know-hows durch geeignete, KMU-nahe Berater gelegt. Der erste Schritt auf diesem Weg ist eine Effizienzanalyse (fachliche Erstberatung).

Mit der Durchführung dieses Programms ist die Deutsche Materialeffizienzagentur (demea) beauftragt. Die Effizienzanalyse wird durch von der demea zugelassene KMU-nahe Berater durchgeführt. KORN CONSULT ist einer der von der Deutschen Materialeffizienzagentur zugelassenen Berater. Voraussetzung für die Zulassung der Berater ist unter anderem langjährige berufliche Erfahrung in diesem Bereich, vertieftes Verständnis von technischen und betriebswirtschaftlichen Aspeketen in der Produktion (Produktlebenszyklen), analytische Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich KMU. Die Effizienzanalyse (fachliche Erstberatung) ist bis zu einer Höhe von 67% bzw. 10.000 Euro förderungsfähig. Bei entsprechend komplexen Stoffströmen ist eine Vertiefungsberatung bis zu einer Höhe von 33% bzw. 99.000 Euro förderungsfähig.

Wenn Sie wissen möchten ob Ihr Unternehmen die Voraussetzungen für eine Förderung der Effizienzanalyse (fachliche Erstberatung) erfüllt, sprechen Sie uns an.